Hippolyte Petitjean: ein Maler des Pointillismus

Petitjean war ein Maler des französischen Neo-Impressionismus, der in seinen wichtigsten Schaffensphasen die pointillistische Technik verwendete.

 

Seine Heimatstadt gab ihm ein Stipendium an der Pariser École des Beaux-Arts, wo er unter Alexandre Cabanel und Pierre Puvis de Chavannes studierte.

 

Wohl bereits 1884 lernte er Georges Seurat kennen und wurde von diesem beeinflusst. Petitjean stellte auf dem Salon des Indépendants ab 1891 aus und danach auch in der Galerie Le Le Barc de Boutteville zusammen mit der Symbolisten und Impressionisten.

 

Er zeigte seine Werke auch in Brüssel im Jahre 1893 bis 1898, Berlin 1898, Weimar 1903 und Wiesbaden im Jahr 1921.

 

Wenn Sie ein Werk dieses Künstlers besitzen, dann kontaktieren Sie uns gerne. Profitieren Sie von unserem internationalen Netzwerk an Experten, Kunsthändlern, Museumskuratoren sowie privaten und institutionellen Sammlern.

 

Jede Kontaktaufnahme wird individuell, diskret und zuverlässig betreut. Nutzen Sie unsere Erfahrung für eine Wertermittlung und den Verkauf von Kunstwerken.

 

 

Am Ankauf von Werken dieser Künstler sind wir immer interessiert

Charles Angrand, Émile Bernard, Pierre Bonnard, Theodore Earl Butler, Victor Charreton, Frédéric Samuel Cordey, Albert Dubois-Pillet, Georges d'Espagnat, Louis Gaidan, Louis Hayet, Blanche Hoschedé-Monet, Henri Lebasque, Henri Le Sidaner, Gustave Loiseau, Maximilien Luce, Paul Madeline, Henri Martin, Maxime Maufra, Henry Moret, Hippolyte Petitjean, Ferdinand Loyen du Puigaudeau, Claude-Émile Schuffenecker, Paul Signac, Nicolas Tarkhoff, Louis Valtat, Edouard Vuillard.

 

 

Angebote aus unserem Bestand an Gemälden des Impressionismus und Postimpressionismus